HDI TSG 08 Athlet Felix Weiß wird Deutscher Vizemeister der Junioren im Triathlon

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in News

Roth/Merzig:(gw)
Bei den Deutschen Jugend und Junioren Meisterschaften im Triathlon in Merzig im Saarland gab es für die fünf Starter der HDI TSG 08 Roth ein auf und ab der Gefühle und Platzierungen. Felix Weiß holte sich bei den männlichen Junioren Silber, Theresa Baumgärtel belegte Platz 5 bei den Juniorinnen und Patrick Lang wurde 44. der Altersklasse. Simon Weiß finishte in der Jugend A auf Platz 17 und Heike Uhl erreichte bei der weiblichen Jugend A Platz 12.

Obwohl der Wettkampf in Saarland zum ersten Mal ausgetragen wurde spürte man die Professionalität der Veranstalter und die Nähe zum Olympiastützpunkt Saarbrücken. Es wurde eine perfekt organisierte, zuschauerfreundliche Veranstaltung geboten.

Die 750 m lange Schwimmstrecke in der 22 Grad warmen Saar war bis zum Wendepunkt zunächst mit der Strömung und dann zum Ausstieg hin gegen die Strömung zu absolvieren. Aufgrund der Wassertemperatur war zudem der Neoprenanzug verboten. Danach folgte ein ca. 300m langer Lauf in die Wechselzone bevor es auf die 20 km lange Radstrecke, die in 4 Runden auf der komplett gesperrten Bundesstraße verlief, ging. Gleichzeitig wartete die Strecke mit interessanten Schleifen als Wendepunkte auf. Zum Abschluss wurden die 5 Laufkilometer in 4 Runden durch den Stadtpark und um die Stadthalle von Merzig absolviert.

Bester Rother war an diesem Tag Felix Weiß, der sich in Feld der Junioren auch in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse immer wieder behaupten konnte. Nachdem er es nicht schaffte mit der Spitzengruppe aus dem Wasser zu kommen legte er auf der 300m Laufstrecke zur Wechselzone sofort einen Sprint vor, bei dem er 8 Athleten überholen konnte und sich nach einem Blitzwechsel und einem starken Radantritt den Anschluss an die erste Radgruppe sicherte. Nach einem harten Radrennen fuhr er mit einer Gruppe aus 14 Sportlern in die Wechselzone ein, die er nach einem perfekten Wechsel als vierter verlassen konnte. Nach einer kurzen Steigung schloss er bereits zum führenden Starter aus Brandenburg auf und setzte sich mit diesem vom Verfolgerfeld ab. Beide wollten den Titel, des Deutschen Meisters, der gleichzeitig ein Ticket zur Weltmeisterschaft in Australien sicherte. In einem Rennen, das nun von Zwischensprints und Ausreißattacken gezeichnet war gab keiner der beiden Kontrahenten klein bei und so lag man im letzten viertel der Endrunde immer noch Schulter an Schulter. Auf den letzten 300 m konnte sich der erfahrenere Athlet aus Brandenburg jedoch den Sieg und das Ticket sichern. Wobei außer Frage stand, dass Felix Weiß als jüngerer Jahrgang dieser Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 56:35 Minuten ein perfektes Rennen geliefert hatte. Selbst der Sieger zollte Felix Respekt und räumte im Interview ein, dass er nicht mit Felix und einem so harten Rennen gerechnet hatte.

In der Altersklasse der Junioren startete auch Patrick Lang. Nach dem Schwimmen lag er mit Felix fast noch gleichauf, verpasste dann allerdings den Anschluss an die Radgruppe und musste viel am Rad arbeiten, um nach Vorne zu kommen. Im abschließenden Lauf schlug er sich diesmal tapfer und kam nach 20:11 Minuten mit einer Gesamtzeit von 1:01:24 Std auf dem 44.Platz ins Ziel.

Für Simon Weiß in der Jugend A lief das Rennen überhaupt nicht nach Plan. Sonst immer vorne aus dem Wasser kam er diesmal erst als 20igster aus dem braunen Nass der Saar. Beim anschließenden Radrennen konnte sich Simon nicht in die erste Radgruppe vorfahren und fuhr zwar als erster der zweiten Radgruppe aber mit einem Abstand von ca. 1Minute auf die vier führenden Athleten in die Wechselzone. Nach einem schnellen Wechsel konnte Simon auch als erster der Verfolger-Gruppe auf die Laufstrecke gehen. Allerdings musste er hier, vielleicht auch wegen einer nicht ganz auskurierten Erkältung, enorm Federn lassen und wurde mit einer Laufzeit von 17:21 Minuten bis auf Platz 17 (in 58:51Min gesamt) durchgereicht.

Im Rennen der weiblichen Jugend A, war für die HDI TSG 08 Roth Heike Uhl am Start. Sie stieg nach 12:53 Minuten aufs Rad und fuhr die 4 Runden in 33:28 Minuten. Beim abschließenden Laufen musste Heike, die zum ersten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft startete, noch 3 Plätze abgeben. Trotzdem finishte sie glücklich mit einer Gesamtzeit von 1:08:25 Std. auf Platz 12 Ihrer Altersklasse.

Gut vorbereitet ging Theresa Baumgärtel an den Start der Juniorinnen. Wie in den Rennen zuvor, kam die Allersbergerin mit der Spitzengruppe aus dem Wasser und startete in einer 6-köpfigen Verfolgergruppe die Aufholjagd der bereits entflohenen letztjährigen Deutschen Meisterin. Kontinuierlich wurde der Abstand verkleinert und in der letzten Radrunde die Ausreißerin gestellt. Mit dem Schrecken kam die 17-jährige davon, als es auf den letzten Kilometern zu einem schweren Radsturz kam, dem sie gerade noch ausweichen konnte. Mit der besten Radzeit und dem Vorsatz - alles oder nichts- wechselte sie auf die Laufstrecke. Das hohe Anfangstempo konnte Theresa nicht halten und musste 4 Athletinnen ziehen lassen, danach fand sie aber ihren Rhythmus und überquerte auf Platz 5 in einer Zeit von 1.03 h die Ziellinie. Theresa zeigte sich zufrieden mit ihrer Leistung und auch ihre Trainer bestätigten ihr einen guten Wettkampf. Mit dem Team Bayern wurde sie Deutsche Mannschaftsmeisterin. Bei der Siegerehrung wurde die TSG Starterin für die konstanten Leistungen im Deutschlandcup mit dem 3. Platz belohnt .

Da die Deutschen Meisterschaften auch die Abschlussveranstaltung des Deutschlandcup waren gab es im Anschluss gleich zwei Siegerehrungen.
Hier die Ergebnisse:

Deutsche Meisterschaften Einzel:

Junior/-innen:
Felix Weiß Platz 2
Theresa Baumgärtel Platz 5
Patrick Lang Platz 44

Jugend A:
Heike Uhl Platz 12
Simon Weiß Platz 17

Deutsche Meisterschaften Mannschaft

Juniorinnen: Theresa Baumgärtel mit Team Bayern Platz 1
Junioren: Felix Weiß mit Team Bayern Platz 3

Wertung Deutschlandcup Einzel (zusammengesetzt aus 4 Rennen):

Junioren: Felix Weiß Platz 3
Juniorinnen: Theresa Baumgärtel Platz 3

Wertung Deutschlandcup Mannschaft (gemeinsame Wertung der Junioren und Jugend A):

Theresa Baumgärtel mit Team Bayern Platz 1
Felix Weiß und Simon Weiß mit Team Bayern Platz 3

gw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok