Nachrichten aus der Liga

Geschrieben von Philipp Frik am . Veröffentlicht in News

Erste Mannschaft der TSG 08 Roth holt in der Triathlon - Regionalliga Platz 7

In der Regionalliga starteten Daniel König, Tim Brandes, Phillip Christl, Benedikt Spangenberg und Johannes Loos in Launigen. Nach dem swim & run lag das Team auf Platz 9, beim bike & run konnten die Jungs noch zwei Plätze gut machen und wurden siebte.

Zweite Mannschaft holt mit einem Altersschnitt von 18,7 Jahren den 3. Platz in Forchheim

Teammanager Thomas Fischer wollte in diesem Jahr eine zweite Ligamannschaft für die TSG melden, um die jungen Athleten an den Ligabetrieb heranzuführen und somit Nachwuchs für die Regionalliga zu generieren. So standen am Sonntag den 18.06.2017 Nico Winter (15), Jeremias Gerner (19), Alexander Borowski (22) und Peter Luff (22) mit einem Mannschaftsaltersschnitt von 18,7 Jahren beim Einzelsprint in Forchheim am Start. Am Schwimmstart kochte regelrecht das Wasser, da sich die jungen Athleten beim 750 m schwimmen mit zwölf Athleten die Bahn teilen mussten. Dennoch konnte sich die Truppe gut behaupten und arbeitete gut zusammen. Nico Winter stieg als erster TSGler aus dem Wasser, dicht gefolgt von Peter Luff und Alexander Borowski. Die drei konnten sich somit auch in der ersten Radgruppe platzieren, was bei Windschattenfreigabe sehr wichtig ist. Jeremias Gerner verpasste diese, konnte sich aber für die folgenden 19 km auf dem Rad in der zweiten Radgruppe festsetzen. Die Radstrecke war sehr eng und kurvig, da es sich um einen Stadtparkur handelte waren auch viele 180 Grad Wenden zu bewältigen. Trotz der geringen Erfahrung im Ligabetrieb meisterten die Jungs diese Herausforderung mit Bravur. Beim Laufen über 5 km ging es nach dem all out -Prinzip, bei dem Peter Luff seine Laufstärke voll ausspielen konnte. Er wurde dritter in der Gesamtwertung. Obwohl Jeremias Gerner als letzter der TSG Athleten auf die Laufstrecke ging, konnte er das Feld noch von hinten aufrollen und wurde gesamt 13. Nico Winter wurde 17. und Alexander Borowski 18. was in der Endabrechnung den dritten Platz in der Mannschaftswertung ergab.

Hocherfreut äusserte sich der Abteilungsleiter Thomas Herrmann über diesen Erfolg: „Da kann man sehen, was kontinuierliche und gute Jugendarbeit bringt. Ich freu mich sehr über den Erfolg unserer Jungen Wilden. Das ist auch ein Erfolg für unsere Jugendtrainer“. Alle Athleten freuen sich nun auf die weiteren Wettkämpfe in Hof und Kitzingen. 

 

liga