Bei der Charity-Veranstaltung des Laufclub 21 waren auch Mitglieder der Triathlon Abteilung des TSG08 Roth am Start.

Geschrieben von Philipp Frik am . Veröffentlicht in News

Bei, für Läufern, optimalen äußeren Bedienungen startete am 19.3.2017 der Welt Down Syndrom Tag Marathon in Fürth.
Bereits zum 7. mal organisierte der Laufclub 21 diese große Veranstaltung, bei der es hauptsächlich darum geht, auf Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen und Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam am Sport teilhaben zu lassen. 
 
Gelaufen werden konnte ein 6 Stunden Staffel Lauf, 6 Stunden Lauf, Marathon, Halbmarathon, 10 Km Lauf, ein Kids Lauf oder es konnte auch ein "Fan Ticket" genutzt werden, bei dem jeder eine Stunde auf dem Rundkurs mit laufen konnte. Die Einnahmen dieser Sportveranstaltung fliesen komplett in die Beratungsstelle für Down Syndrom. 
Hier werden Familien mit Therapie-Angeboten unterstützt, die ein Kind mit Down Syndrom haben. Dieses Jahr mussten die vielen Helfer um Leiterin Anita Kinle eine neue Herausforderung meistern. Laufstrecke, Halle und Rahmenprogramm wurden verlegt. 
 
down1 down2 down3
down4 down7 down9 
 
Erstmals war der Veranstaltungsort das Gelände des TV Fürth 1860 ev. Die mehr als 1000 Läufer mit und ohne Behinderung mussten auf dem neuen Kurs zweimal das Gelände des Sportvereins passieren. Die jetzt anspruchsvolle 2 Km Runde ging dabei über verschiedenste Bodenbeläge, vielen Richtungswechseln und kurzen, aber sehr steilen Anstiegen.
Bereits zum fünften Mal war Familie Franz, deren jüngster Sohn das Down Syndrom hat, wieder dabei. Unterstützt und begleitet von Freunden, Verwandten und Vereinskollegen, liefen sie ihre Runden.
Papa Michael Franz startete bereits zum dritten Mal in Folge über die 10 km Distanz. Hier konnte er, trotz einer vierwöchigen Verletzungspause, den 5. Gesamtplatz in 40:43 Minuten erreichen. Dies bedeutete für ihn den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Max Trellinger von der TSG 08 Roth, der diese Veranstaltung sehr gern unterstützt, erkämpfte sich mit einer Zeit von 48:42 Minuten den 17. gesamt Platz und den 4. Platz in seiner Altersklasse.
Mama Marion und Sohn Felix Franz starteten zum ersten Mal über die 10 km lange Strecke.
Felix (12 Jahre) lief souverän in 56:25 min als gesamt 40. ins Ziel. Er gewann somit die Altersklasse U 14 männlich.
Marion Franz, die Verletzungsbedingt die letzten Wochen einige Trainingseinheiten ausfallen lassen musste, lief als gesamt 19. Frau in 1:01 Stunden auf den 2. Platz ihrer Altersklasse.
Sandra Velickenne von der TSG 08 Roth ging ebenfalls das erste mal über 10 km an den Start. Mit ihrer Zeit von 59:39 Minuten schaffte die Mutter von zwei Kindern den gesamt 14. Platz bei den Damen und den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Auch die Kinder der Familie Franz waren an diesemTag sportlich unterwegs. Maximilian Franz (8 Jahre) lief den Rundkurs zweimal und Moritz Franz (5 Jahre), der das Down Syndrom hat, lief ebenfalls eine Runde.
Neben den vielen Musikern und Bands, die die Läufer auf der Strecke unterstützten, machten die Cheerleader ebenfalls tolle Stimmung. Auch eine Gruppe von Läufern in kompletten "Star Wars" Kostümen mischten sich unter die Athleten. Auch an die Zuschauer und Begleiter wurde bei dieser Veranstaltung gedacht. Neben den Ständen für Sportbekleidung, Infoständen über die Beratungsstelle für Down Syndrom, Fotoausstellung und Verkaufsständen, deren Einnahmen der Beratungsstelle für Down Syndrom zu gute kommen, war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Eine Live Band sorgte in der Halle ebenfalls für Stimmung. Auch an die kleinsten wurde gedacht und so war eine eigene Kinderbetreuung mit Kinderschminken, Spielen und Maltischen geboten. 
 
Text: Marion Franz