Unsere Bayernliga-Mannschaft beim Waginger See Triathlon

Geschrieben von Peter Kirsch am . Veröffentlicht in News

Nach ihrem letztjährigen Aufstieg hatten die Herren der TSG 08 Roth am vergangenen Sonntag beim Waginger See Triathlon nun ihren ersten Auftritt in der Triathlon-Bayernliga. Und dies durchaus erfolgreich, belegten die TSG-Athleten doch als Liga-Neuling in einem hochklassigen Feld mit insgesamt 15 gemeldeten Teams einen respektablen 10. Platz.
Das Rennen ging über die Sprintdistanz 750m/20km/5km, wobei die jeweils drei besten Starter eines Teams in die jeweilige Mannschaftswertung eingingen. Mit Johannes Knautz, Michael Knautz, Daniel König und Patrick Lang war die TSG 08 Roth mit vier Startern bei ihrem Bayernligadebüt vertreten. Die Schwimmstrecke wurde dabei im Waginger See bestritten, wobei TSG-Topathlet Daniel König der Konkurenz bereits hier zeigte, daß er an diesem Tag besonders gut aufgelegt war. Gerade mal 11:10 Minuten benötigte der Abenberger für die 750m. Nur wenige Sekunden später gingen auch die übrigen TSG-Athleten aus dem Wasser, was einmal mehr die sehr gute Homogenität des TSG-Teams beweist. Ordentlich zur Sache ging es dann auf der 20 km Radstrecke. Windschattenfahern war erlaubt, was dazu führte daß sich bereits nach kurzer Zeit eine 80 Mann starke Radgruppe bildete. Die Folge war ein intensives Gedränge begleitet von zahlreichen Stürzen, von denen die TSG-Athleten glücklicherweise jedoch verschont blieben. Mit einem Rückstand von 1:40 Minuten auf die Spitzengruppe gingen Daniel König, Johannes Knautz und Michael Knautz nahezu zeitgleich auf die abschließende Laufdistanz, knapp gefolgt von Patrick Lang. 
 
Die Laufstecke sollte es dabei nochmal kräftig in sich haben, galt es doch während der 5km einen äußerst kräftigen Anstieg zu bewältigen. Hier zeigt Daniel König dann seine ganze Klasse. Unbeeindruckt von den zahlreichen Höhenmetern bewältigte er die Laufstrecke in sehr starken 17:35 Minuten, was im am Ende mit einer Gesamtzeit von 0:58:47 Stunden (11:10/30:01/17:35) einen beachtlichen 16. Rang im Gesamtklassement einbrachte. Auch Johannes Knautz erwischte einen guten Tag und blieb mit einer Gesamtzeit von 0:59:55 Stunden (11:28/29:39/18:47) sogar noch unter der 1-Stundenmarke. Der verdiente Lohn für ihn war ein sehr guter 23. Rang in der Einzelwertung. Die Mannschaftswertung vervollständigte Michael Knautz mit einer Gesamtzeit von 01:01:36 Stunden (11:28/29:40/20:27). Dem Langdistanzler war anzumerken, daß ihm aufgrund der kürzlich absolvierten längeren Trainingseinheiten noch etwas die Spritzigkeit für der Sprintdistanz fehlte. Dennoch blieb auch für ihn am Ende ein respektabler 34. Rang in der Einzelwertung. Patrick Lang hatte nach gewohnt starker Leistung im Wasser und auf dem Rad etwas Schwierigkeiten mit dem giftigen Anstieg auf der Laufstrecke. Er finishte mit einer Gesamtzeit von
 
01:06:18 (11:23/31:29/23:25) und belegte damit den 47. Rang. 
 
Rundum zufrieden zeite sich Mannschaftssprecher Johannes Knautz nach dem Rennen: "Nach dem Chaos auf der Radstrecke sind wir natürlich erstmal froh, daß wir alle unbeschadet und sturzfrei das Rennen beenden konnten. Daß wir uns als Liganeuling dann auch noch unter den ersten 10 in der Mannschaftwertung platziert haben ist für uns ein toller Erfolg!" 
 
Ihren nächsten Wettkampf in der Bayernliga bestreiten die TSG'ler dann am 14. Juni in Kulmbach über die Kurzdistanz.