TSG 08 Roth beim Challenge Walchsee-Kaiserwinkel

Geschrieben von Pete am . Veröffentlicht in News

"We are triathlon" - dieses Motto ist in unserer Region ja bereits vom Datev-Challenge Roth bestens bekannt. "we are triathlon" hieß es auch am vergangenen Sonntag beim Challenge Walchsee-Kaiserwinkl in Österreich - ein Wettkampf, der bei den Athleten schon aufgrund seiner reizvollen Landschaft außerordentlich beliebt ist.
Da nimmt man schon auch mal schlechtes Wetter in Kauf, so wie die Triathleten der TSG 08 Roth Michael Knautz, Andreas Reuter und Igor Dimitrievski, die alle drei über die Halbdistanz starteten. Und das Wetter meinte es an dem Tag mit dem Starterfeld wirklich nicht gut. Auf gerademal mal 13 Grad brachte es das Thermometer und das bei strömenden Dauerregen während des ganzen Tages.
1,9 km Schwimmen hieß es zum Auftakt im Walchsee, der sich den Athleten mit knappen 18 Grad Wassertemperatur dem Wetter entsprechend frisch präsentierte. Von den TSG-Athleten fand sich Michael Knautz in dem kühlen Naß am besten zurecht und verließ den Walchsee bereits nach 29:29 Minuten, gefolgt von Andreas Reuter (33:23 Minuten) 
und Igor Dimitrievski (37:55 Minuten).
Auf der anschließenden 90 Kilometer Radstrecke ging es mit 1.200 Höhenmetern ordentlich bergig zur Sache. Hier zeigte Andreas Reuter, daß er insbesondere auf dem Rad ein absoluter Topathlet ist, benötigte er doch trotz der widrigen Wetterumstände gerade mal 02:25:33 Stunden für diesen extrem anspruchsvollen Radparcour. Michael Knautz kam mit den Verhältnissen nicht ganz so gut klar, bewältigte die 90 Kilometer dennoch in starken 02:39:39 Stunden, ebenso wie Igor Dimitrievski, der mit 02:54:54 Stunden auch unter der 3-Stundenmarke bleiben konnte.
Die abschließende 21 Kilomteter lange Laufstrecke verlief direkt am Walchsee, der insgesamt 4 mal zu umrunden war.
Mit sehr starken 1:34:55 Stunden demonstrierte Andreas Reuter auch hier, daß er dieses jahr in absoluter Topform ist.
Mit einer Gesamtzeit von 04:38:31 Stunden blieb er deutlich unter der 4:45 Stundenmarke und erreichte damit
einen beachtlichen 46. Platz in der Gesamtwertung (9. Rang in seiner Altersklasse). Michael Knautz konnte seinen Lauf nach 01:55:20 Stunden beenden und landete mit einer Gesamtzeit von 05:10:57 Stunden ebenfall auf dem starken 9. Rang seiner Altersklasse. Auch Igor Dimitrievski lieferte eine guten Wettkampf ab. Die "mazedonische Dampflock" wie er aufgrund seines Durchhaltevermögens gerne von seinen Vereinskameraden genannt wird blieb bei der Laufstrecke mit 01:57:39 Stunden ebenfalls unter der 2-Stundenmarke und finishte mit einer Gesamtzeit von 05:38:18 Stunden.
 
Auch der Staffelwettbewerb fand unter Beteiligung der TSG 08 Roth statt. Daniel König (Schwimmen/28:49 Minuten), Daniel Wälde (Rad/2:27:26 Stunden) und Johannes Knautz (Laufen/01:34:09 Stunden) erreichten mit einer Gesamtzeit von 04:33:16 Stunden den 5. Platz in der Gesamtwertung.
Daniel König fühlte sich hier ganz offensichtlich nicht voll ausgelastet und startete kurzerhand in einer weiteren Staffel noch über die Laufstrecke, die er auch in respektablen 1:42:09 Stunden absolvierte.